Wandern in Bhutan

Es muss nicht immer gleich ein Trekking sein. Bhutan eignet sich hervorragend um auch wandernd entdeckt zu werden. Wir reisen mit Ihnen durchs Land und zeigen Ihnen die schönsten Wanderrouten. Oft wartet am Ende des Wanderweges ein Kloster, wo sich die Nonnen oder Mönche über die Abwechslung freuen. Auch ein Besuch an einem Festival lässt sich gut mit einer Wandertour kombinieren. Übernachtet wird in gemütlichen Unterkünften, sei es ein Hotel, eine Ldoge oder auch ein Farmhaus. Wir richten uns nach Ihren Vorstellung und finden selber, eine Wandertour ist eine schöne Alternative zu einem Trekking.


Vorteile einer Privatreise

  • Wandern lässt sich praktisch das ganze Jahr über in Bhutan. Die Touren sind nicht an einen Termin gebunden, Sie können starten, wenn es Ihnen passt.
  • Jede Tour lässt sich nach Ihren Wünschen und Vorstellungen organisieren. Wir beraten Sie gerne, sagen Sie uns wieviel Zeit Sie haben und wie fit Sie sind.
  • Sie bestimmen das Programm, es kann auch spontan vor Ort noch mit dem Reiseführer der Ablauf des Tagesprogrammes besprochen werden.
  • Wir richten die Wanderzeiten und die Wanderungen gerne nach Ihrer persönlichen Fitness aus.
  • Sie bestimmen das Wandertempo.
  • Sie bestimmen selber, auch spontan, wie viele kulturelle Sehenswürdigkeiten in Ihrer Reise enthalten sein sollen.
  • Die unten vorgeschlagenen Programme sind als Vorschläge gedacht, jedes einzelne Programm lässt sich verlängern oder verkürzen. Ganz wie es Ihrer Agenda passt.
  • Wir beraten Sie gerne!

Es ist wichtig, dass Sie sich vor Ort mit dem Reiseführer absprechen, so kann er das Programm nach Ihren Wünschen auch noch spontan anpassen. Einzig die Übernachtungsorte sind fixiert und können nur in Ausnahmefällen umgebucht werden. Wir bitten um Verständnis.

Oma mit Enkeltocker, mit Blumen im Haar

Kurz-Wanderreise (8 Tage)


Sie haben nicht so viel Zeit, möchten aber trotzdem Bhutan aktiv besuchen, dann könnte dies Ihre Tour sein. Bei dieser Wanderreise besuchen Sie Paro, Thimphu, Punakha und das abegelegene Haa-Tal. Wo möglich haben wir Wanderungen integriert, natürlich entscheiden Sie dann, ob Sie die alle machen möchten oder nicht. Die Tour kann das ganze Jahr über gebucht werden, jede Saison hat ihre Vor- und Nachteile. Wer gerne Berge sehen möchte, sollte eher während des Herbstes und Winters reisen. Wer lieber blühende Blumen und grüne Reisfelder mag, ist im Frühling und Sommer richtig.



zum Detailprogramm

Ausblick auf das schöne Phobjika-Tal Bhutan

Wander- und Kulturreise (10 Tage)


Die 10tägige Wander- und Kulturreise gibt einen schönen Einblick in den Westen Bhutans. Die Tour führt bis nach Phobjikha, ein Hochtal auf 2900m, wo in den Wintermonaten die seltenen Schwarzhalskraniche zu Hause sind. Das Hochtal ist landschaftlich wunderschön und darum auch sehr beliebt bei Wanderern. Diese Tour eignet sich praktisch das ganze Jahr über. Im Sommer muss halt ab und zu mit Regen gerechnet werden, jedoch sind die Täler saftig grün und es herrschen angenehme Temperaturen. Im Winter werden Sie dafür mit schönen Aussichten belohnt, dafür ist es sehr kalt, wenn die Sonne sich mal nicht blicken lässt.



zum Detailprogramm

Frühstück im Ogyen Choling

Wander- und Kulturreise bis Zentralbhutan (14 Tage)


Bei dieser Tour liegt der Schwerpunkt beim Wandern, trotzdem bleibt noch genug Zeit um auch die kulturellen Höhepunkte zu besichtigen. Die Reise führt uns nach Bumthang in Zentralbhutan, eine Region welche besonders viel Ähnlichkeit mit der Schweiz aufweist (sagt man...). Aber entscheiden Sie selber. Auf jeden Fall werden Sie die Schweizer Kühe an die Heimat erinnern oder vielleicht auch der Emmentaler-Käse, welcher hier produziert wird. Wir besuchen drei der vier Bumthang-Täler und wandern quasi von Tal zu Tal.
Je nach Reisetermin lässt sich diese Tour auch gut mit dem Besuch eines buddhistischen Festivals verbinden.


zum Detailprogramm

Grüne Reisfelder mit Farmhaus in Paro

Wander- und Kulturreise bis Zentralbhutan (18 Tage)


Die Tour führt uns nach Zentralbhutan, wo wir jedes einzelne Tal der Bumthang-Regionen kennenlernen. Mal längere, mal kürzere Wanderungen führen uns zu schönen abgelegenen Klöstern und führen uns in ruhige Täler, wo wir uns an der schönen Natur und Landschaft freuen können. Auch für die Täler, welche etwas abseits liegen, haben wir in diesem Programm eingeplant. Im Phobjikha-Tal, welches bekannt ist für die Überwinterung der stolzen Schwarzhalskraniche, werden wir zwei Nächte übernachten. Auch im relativ unbekannten und abgelegenen Haa-Tal, sind zwei Nächte eingeplant, damit wir genug Zeit haben, "off the beaten track" Bhutan kennenzulernen.



zum Detailprogramm

Jungs

Wander-, Kultur- und Festivalreise
mit deutschsprechendem lokalem Reiseführer
als Privat- oder Gruppenreise buchbar

Termin: 4. bis 17. Dezember 2019


Die Reise führt Sie mitten ins Herz von Buthan in die Bumthang-Region. Auf dem Weg dorthin gibt es viel zu besichtigen. Sie haben aber genug Zeit um die Eindrücke der imposanten Dzongs und Klöster wirken zu lassen und um die etwas abgelegeneren Täler zu Fuss zu entdecken. Das Festival in Nalakhar findet in einem kleinen Kloster statt, die Dorfbevölkerung wird sich diesen Anlass nicht entgehen lassen. Geniessen Sie die schönen Eindrücke und die spannenden Begegnungen.

zum Detailprogramm

Auf dem Chele La Pass mit Hund

Weihnachts-Winterwanderreise (12 Tage)

22. Dezember bis 2. Januar 2020


Die Wintermonate sind herrlich um Bhutan zu bereisen, vor allem wenn man klare Aussichten auf die einzigartige Bergwelt geniessen möchte. Die Tage sind natürlich kürzer und die Temperaturen kühler, jedoch scheint oft die Sonne, es gibt kaum Niederschläge und der Winter eignet sich gut, für kleinere und grössere Wanderungen zu unternehmen oder natürlich auch um die Sehenswürdigkeiten zu besuchen. So bald die Sonne dann untergeht, wird's kalt, aber da sind wir dann meistens schon im gemütlichen Hotel, wo man sich mit Tee und beim Abendessen mit Ema Datsi (bhutanisches Chilli-Nationalgericht) wieder aufwärmen kann.



zum Detailprogramm